Friedenslicht 2019

Am 3. Advent kam das Friedenslicht in Hamburg an.

Als die Seevetaler Pfadfinder in den Zug stiegen, waren dort bereits 2 Buchholzer Pfadfinderstämme im Fahrradwagen versammelt. (Hallimasch und Leviathan) Zusammen ging es nach Hamburg. 70 Minuten Verspätung. Na toll. Aber das hat uns nicht daran gehindert, das Friedenslicht entgegenzunehmen und nach Seevetal zu bringen.

Am nächsten Samstag war dann Familiengottesdienst in Hittfeld. Der Gottesdienst war gut besucht und es herrschte eine gespannte Atmosphäre, als das Licht gelöscht wurde und die Pfadfinder mit dem Friedenslicht nach vorne kamen. Mit Gesang hat die Gemeinde diesen Moment begleitet.

Alle Lichter, die vor dem Altar (und an den Heiligenstatuen) standen, wurden von den Pfadfindern angezündet. Das Licht aus Bethlehem erleuchtete nun also die Hittfelder Kirche.

Gemeinsam wurde das „Vater, Unser“ gebetet. Die Kinder kamen nach vorne um den Altar herum und die Gemeinde bildete ebenso eine Menschenkette.

Schließlich gab es noch Apfelpunsch (Mit oder ohne Stücke) und Kekse draußen vor der Kirche. Und am Lagerfeuer erklangen noch ein paar Lieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.